Bime Logo

FB4 Logo

Toleranzfeldaufweitung durch gezielte Kombination von Fügepartnern in der Mikroproduktion (2017)

Onken, A.-K.; Wilhelmi, P.; Rückert, P.; Tracht, K.; Kuhfuß, B.

8. Kolloquium Mikroproduktion, 27.11.-28.11.17, Bremen,

Abstract

Die Handhabung und Montage von Mikrobauteilen ist im Hinblick auf eine wirtschaftlich
rentable Fertigung nach wie vor eine bedeutende Herausforderung für die industrielle
Produktion. Durch die Fertigung in Teileverbunden werden Mikrobauteile in den
Makrobereich skaliert, die Handhabung vereinfacht und somit eine Produktion in hohen
Taktraten ermöglicht. Zudem werden die Mikrobauteile in ihrer Produktionsreihenfolge
geordnet bereitgestellt. Dies schafft die Voraussetzung für die Anwendung der
Toleranzfeldaufweitung, die die geordnete Bereitstellung nutzt, um die Ausbringung
von Funktionsbaugruppen in Montageprozessen durch eine gezielte Kombination der
Fügeparter zu steigern. Am Beispiel von kugelförmigen Bauteilen im Linienverbund und
Näpfen im Leiterverbund werden die Synchronisation der Bauteile in Teileverbunden
sowie die Aufweitung des Toleranzfeldes untersucht. Die Kombination dieser beiden
Ansätze ermöglicht eine ganzheitliche Optimierung der Fertigungs- und
Montageprozesse für die Erzielung hoher Taktraten bei gleichzeitiger Maximierung der
Gutteilrate. Im Rahmen des Beitrags wird gezeigt, wie durch die gezielte Kombination
eine Aufweitung der Toleranzfelder erzielt und dadurch die Gutteilrate erhöht werden
kann.

Schlagworte: Mikroproduktion, Teileverbunde, Toleranzfeldaufweitung