Bime Logo

FB4 Logo

Masterarbeit

Das international erfolgreiche Unternehmen des Werkzeugmaschinenbaus, die KERN Microtechnik GmbH, entwickelt und produziert Maschinen für höchste Ansprüche im Höchstpräzisionsfräsen und -bohren. Darüber hinaus steht der Name KERN seit über 45 Jahren für µ-genaue Anfertigung von Präzisionsteilen. 

 

Zielsetzung

Konventionelle hydrostatische Führungen, mit Spalthöhen von 20-30 µm sind wissenschaftlich umfassend untersucht. Bei kleinen Spalthöhen und dünnflüssigen Medien treten bei konventionellen Spalthöhenreglern (z.B. Progressivmengenreglern) Instabilitäten auf. Es bestehen bereits Konzepte, wie ein für dünnflüssige Medien geeigneter Regler aussehen kann. Dieser Entwurf soll nun zu einem Prototyp weiterentwickelt werden. Dazu sind strömungsmechanische Berechnungen und Simulationen notwendig, die mit elastomechanischen Berechnungen gekoppelt werden müssen. Ziel ist eine dynamische Modellierung des Reglers, sowie dessen konstruktive Auslegung. Bei der Arbeit ist eine enge Zusammenarbeit mit der Entwicklungsabteilung der Fa. KERN notwendig, da die gewonnen Erkenntnisse direkt in die Entwicklungsarbeit einfließen. 

 

Kontakt