Bime Logo

FB4 Logo

Studentische Arbeit

Ein Ultraschallringmotor nutzt, im Gegensatz zu Elektromotoren, den piezoelektrischen Effekt um eine Rotation zu erzeugen. Dieses Arbeitsprinzip ermöglicht sehr kleine rotatorische Bewegungen von unter 0,001° ohne zusätzliche Untersetzungen. Dies prädestiniert ihn dazu Unwuchtmassen in Rotoren zu verstellen um kleinste vorhandene Unwuchten auszugleichen.

Im Rahmen dieser Arbeit soll eine kompakte Ansteuerung, welche in den Rotor einer Spindel integriert werden kann, für einen solchen Motortyp entwickelt werden. Dabei sind zum einen die elektrischen Anforderungen, wie beispielsweise die hohe Steuerspannung von 100 V, und zum anderen die mechanische Belastung, welche während der Rotation auf die Steuerung wirken, zu berücksichtigen.

 

Vorgehen

  • Recherche über mögliche Ansteuermöglichkeiten
  • Aufbau einer geeigneten Steuerung
  • Erprobung und Charakterisierung der Ansteuerung

Beginn

ab sofot möglich

Kontakt