Bime Logo

FB4 Logo


Schwerpunkt Forschung
 

Die Forschungsthemen des Fachgebiets befassen sich mit spanenden und umformenden Werkzeugmaschinen und deren Baugruppen bzw. Komponenten sowohl in konstruktiver Hinsicht als auch in ihrem funktionalen Zusammenwirken und den dadurch technologisch erreichbaren Arbeitsergebnissen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Maschinen und Anlagen für Hochleistungsprozesse, worunter entweder hohe Genauigkeit und/oder hohe Produktivität verstanden wird.

Die Bandbreite der Projekte reicht von der Grundlagenforschung (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG), über öffentlich geförderte (BmWi, EU) Verbund-bzw. Kooperationsprojekte bis zur anwendungsorientierten Auftragsforschung für industrielle Partner.

Mehrere Forschungsthemen befassen sich mit hochdynamischen und ultrapräzisen Werkzeugmaschinen und deren Komponenten.

  • Automatische Wuchtprozesse für die Ultrapräzisionsbearbeitung
  • Bahnkorrektur in Echtzeit für Ultrapräzisionsmaschinen
  • Bahnaufspaltung bzw. Bahnplanung bei Kinematiken mit überlagerten Teilarbeitsräumen
  • Prozesszeitberechnung und -simulation
  • Adaptive Geschwindigkeitsverstärkung der Achsen bei Maschinen mit anisotropen Eigenschaften im Arbeitsraum, z.B. Parallel-und Hybridkinematiken
  • Fast Tool Servo zum Unrunddrehen
  • Hochdynamische Vorschubantriebe für diskontinuierliche Umformverfahren
  • Vorschubantriebe mit parallelen Kraftleitungswegen
  • Systeme zur Ruckentkopplung bzw. zum Ruckausgleich
  • Hochgeschwindigkeitsantriebe für das adiabatische Trennen

Ein weiterer zentraler Arbeitsschwerpunkt ist die Mikroumformung. Hier werden 3 Projekte aus dem Sonderforschungsbereich (SFB) 747 Mikrokaltumformen (http://www.sfb747.uni-bremen.de/) bearbeitet:

  • Erforschung des Mikrorundknetens
  • Bearbeitung von Mikrobauteilen im physischen Verbund (Teileverbunde)
  • Verfahrenskombination Mikrorundkneten/Mikrofließpressen

Das Forschungsfeld Maschinenzustands- und Prozessüberwachung ist ebenfalls mit mehreren Projekten besetzt. Für die entwickelten Analyse- und Auswertestrategien kommen bevorzugt waveletbasierte Methoden zur Anwendung.

  • Prozessgenerierte Wavelets (Selflets)
  • Prozessüberwachung beim Bohren und Orbitalbohren von CFK-/Al-/Ti-Verbundwerkstoffen
  • Zustandsüberwachung an Kompaktwälzführungen